Zehden

Schwarze Frau

In der Nähe von Zehden in der Neumark liegen gewaltig viele und große Granitblöcke, so daß dort immer viele Steinhauer zu tun haben. Mal waren deren auch mehrere bei der Sprengung eines gewaltigen Blockes beschäftigt, da springt im selben Augenblick, wo er zerplatzt, eine ganz schwarze Frau aus demselben hervor, die dahinein verwünscht war. Sie hatte nun kläglich gebeten, daß einer der Arbeiter sie doch erlösen möge, und hat sie wollen verlocken, Üppigkeit mit ihr zu treiben, und täte es einer dreimal in ei ner Stunde, so wäre sie erlöst, aber es hat's keiner tun mögen und da ist sie jammernd verschwunden.

a b o @ o d e r b e r g . i n f o
©1999-2010 Andreas Bonadt 

Webseitenzaehler

Spenden