!Verkehrsinfo

Folgende Straßenbauarbeiten behindern die Anfahrt nach Oderberg:

4/18-
12/18
L29 Vollsperrung zwischen Oderberg und Liepe
Die Baustelle befindet sich in Oderberg, zwischen Cafe und Pension Seeblick (erreichbar aus Oderberg) und Sandberg. Besucher werden deshalb gebeten, die Umleitung über Bad Freienwalde zu nutzen. Von Eberswalde aus bietet sich alternativ die schöne Strecke über Chorin-Brodowin-Parstein an.

Alte Maße, Münzen und Gewichte

Maße sind preußisch, wenn nicht anders angegeben.

Meile 7.533 Meter
1000 doppelte Ruthen
Ruthe 3,77 Meter = 2 Klafter
Klafter 1,88 Meter = 6 Fuß
Spannweite der ausgebreiteten Arme
Elle 67 cm = 25,5 rheinländische Zoll
Unterarmlänge bis zu den Fingerspitzen
Zoll 2,62 cm = 12 Linien
Daumenbreite
Linie 2,2 mm
Fuß (rheinländisch) 31,4 cm = 12 Zoll
Morgen 2.553 qm (seit 1816) = 180 Quadratruthen
Feld, das der Bauer an einem Vormittag pflügt
Hufe 30 Morgen
Wispel 1.319 Liter = 2 Malter = 24 Scheffel
Scheffel 55 Liter = 4 Viertel = 16 Metzen
Viertel 13,7 Liter = 4 Metzen
Metzen 3,4 Liter
Eimer 68 Liter (seit 1816) = 2 Anker
Anker 34 Liter = 30 Viertel oder Quart
Viertel oder Quart 1,15 Liter
Faß 100 Quart = 2 Tonnen (beim Bier)
Pfund 467 Gramm = 32 Loth zu je 8 Quentchen
seit 1839 = 500 Gramm
Loth 15 Gramm
Quentchen 2 Gramm
Reichsthaler 24 Groschen zu je 12 Pfennigen
Aus einer Mark feinen Silbers (=16 Loth) wurden in Preußen 16 Thaler geschlagen. Diesen Reichsmünzfuß hat Preußen 1750 eingeführt. Thaler hieß "Joachimsthaler" nach dem böhmischen Silberbergwerk.
Friedrichsdor Goldmünze = 5 Thaler
a b o @ o d e r b e r g . i n f o
©1999-2010 Andreas Bonadt 

Webseitenzaehler

Spenden